GOODIE MOB - SOUL FOOD

1995 war ein gutes Jahr und ich war schon 1 Jahr infiziert, immer mit den Talern knapp und stundenlang im Plattenladen, weil das Budget nur 1 oder 2 Platten pro Monat erlaubten. Als ich die Soul Food Platte von Goodie Mob in den Händen hielt, war klar. Das war was völlig Anderes und Dirty South war mir zuvor gänzlich unbekannt. Man muss sich vorstellen. Es gab noch Kopiershop Kataloge, die umhergeschickt wurden, damit man auf dem Laufenden bleibt. Klar, heute bekommt man recht schnell einen Überblick des Geschehens, aber damals war es recht hart, an genau die Infos zu kommen. Danke nochmal an Langenfeld und Co für die Pionierarbeit. 

Und da war sie Soul Food, Cell Therapy hat mich sofort begeistert, wie der Beat nach dem Sample reinkommt, der Chorus. Ein wahrer Meilenstein und sehr sehr prägend für meine weitere musikalische Entwicklung. 

Ein Album, welches man fühlt, die Ideen dahinter erkennt und feiert. Die Skits zwischendurch meisterlich. Eines dieser Alben, die man 1 zu 1 durchhören kann. Weitere Lieblinge sind Goodie Bag, Sesame Street und natürlich der Titelsong Soul Food, obwohl mir der Remix noch mehr gefällt. 

Was da Cee-Lo, Khujo, T-Mo und Big Gipp gezimmert haben ist und bleibt ein absoluter Hip Hop Klassiker. Und war so manch Inspiration der heuten R&B und Soul Größen. 

Kommentar verfassen

LAST POSTS

SHARE

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email